Für eine Welt ohne Atomwaffen – ein ärztliches Ideal?

Datum: 27.03.2019
Uhrzeit: 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort: Charlottenstraße 47, 73230 Kirchheim unter Teck
Referent: Dr. Helmut Lohrer
Veranstalter: Akademie der medius-Kliniken
Fortbildungspunkte: 2

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
im Jahr 2017 wurde der Friedensnobelpreis an die Kampagne International Campaign to Abolish Nuclear weapons (ICAN) verliehen. Die Kampagne kämpft für eine internationale Ächtung und Abschaffung von Atomwaffen. Dieses Ziel ist angesichts der kürzlich erfolgten Kündigung des INF-Vertrages durch die USA und Russland sowie einer drohenden erneuten atomaren Aufrüstung aktueller denn je. Der gedankliche und emotionale Weg vom Beruf als Mediziner, Krankenpfleger/Krankenschwester oder anderweitig im Gesundheitswesen Beschäftigter zu einer Ablehnung von nuklearen Waffen angesichts des enormen Potentials zur Zerstörung von Leben und Schaffung von Leiden durch diese Waffen ist nicht sehr weit.

ICAN ist ein Bündnis aus verschiedenen der Friedensarbeit verpflichteten Organisationen, u.a. dem Verein Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW, Friedensnobelpreisträger 1985). Herr Dr. Helmut Lohrer, Allgemeinmediziner aus Villingen-Schwenningen, Vorstandsmitglied bei IPPNW International sowie Mitglied von ICAN, wird zu diesem Thema am Mittwoch, 27.03. um 18.00 Uhr einen Vortrag mit anschließender Diskussion in der Akademie der medius-Kliniken in Kirchheim halten (ca. bis 19.30 Uhr).

Ihr bzw. Sie sind alle herzlich eingeladen, sich zu diesem wichtigen Thema zu informieren und zu diskutieren. Denn tatsächlich beginnen Veränderungen und gesellschaftlicher Wandel nicht in der Politik sondern bei den Menschen, die sich über ein Problem bewusst sind und etwas ändern wollen!

Herzliche Grüße
Dr. Philipp Günthör

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Alle Fortbildungen